Prof. Dr. Walther Hempel

Geheimer Hofrat Prof. Dr. Walther Matthias Hempel (5.5.1851 – 1.12.1916)

In memoriam Prof. Dr. Walther Hempel

Prof. Dr. Walther Matthias Hempel, Dresden

aus dem Inhalt:

– Lebenslauf Walther Matthias Hempel

Nachruf von Prof. Dr. Fritz Foerster

aus Walther Hempels Werken

Lebenslauf Walther Matthias Hempel:

Geboren zu Pulsnitz, den 5. Mai 1851, als dritter Sohn des Kaufmanns Eduard Hempel, Mitinhaber der Bandfabrik Christ. Hempels Wwe. u. Sohn in Pulsnitz, die nachweislich schon 1768 im Besitze der Familie war, und seiner Frau Marie geb. Jauch.

Weiterlesen...

In memoriam Prof. Walther Hempel

Rechts Prof. Walther Hempel, in der Mitte seine Ehefrau Louisa Delia Hempel, vor ihr auf dem Teppich die Tochter Elisabeth Susanna Hempel, links neben ihr Eberhard Hempel, links hinten Uncle Sam und Ehefrau

Nachruf von Professor Dr. Eisenhans, Rector magnificus der Königl. Technischen Hochschule zu Dresden:

Tief erschüttert und schmerzlich bewegt steht die Professorenschaft der Technischen Hochschule wiederum an der Bahre eines der Ihrigen. Geheimer Rat Dr. Walther Hempel ist ja, obwohl er 1912 in den Ruhestand trat, immer noch einer der Unsrigen gewesen.

Weiterlesen...

ScanImage423_walther-hempel

Dresden, Altenzeller Straße 44, erbaut 1886/87, zerstört am 13.2.1945, Aufnahme um 1890.

Geheimer Hofrat, ordentlicher Professor Dr., Dr.-Ing. e. h., Dr. phil. Fritz Foerster, Direktor des Anorganisch-chemischen Laboratoriums der Königl. Technischen Hochschule zu Dresden:

(de.wikipedia.org/wiki/Fritz Foerster)

In tiefer Wehmut steht die Chemische Abteilung der Dresdner Technischen Hochschule an der Bahre ihres teuren Walther Hempel, des Mannes, der ihre heutige Organisation geschaffen und Jahrzehnte hindurch ihr den Stempel seines Geistes aufgedrückt hat.

Weiterlesen...

In memoriam Prof. Walther Hempel

Auf einer Wanderung mit der Familie

Geh. San.-Rat Dr. med. Gelbke:

Dm Namen der Gesellschaft für Natur- und Heilkunde rufe ich unserem lieben dahingeschiedenen Freunde einen letzten Dank und Abschiedsgruß nach!
Erfüllt von lebhaftem Interesse für die ärztliche Wissenschaft, hat Hempel seit langer Zeit in einem ganz besonders nahen und freundschaftlichem Verhältnis zu unserer Gesellschaft gestanden, welcher er seit 1875 als Mitglied und seit dem Jahre 1904 als Ehrenmitglied angehörte.

Weiterlesen...

In memoriam Prof. Walther Hempel

Das Wohnhaus der Familie Hempel auf der Altenzeller Straße 44 in Dresden, Zustand bis zu den Bombenangriffen am 13. und 14. Februar 1945

Geheimer Hofrat Professor Dr. Möhlau:

Der Mensch hat nichts so eigen, so wohl steht ihm nichts an, als daß er Treu erzeigen und Freundschaft halten kann.
Die treue Liebe, die treue Freundschaft, sie lagen im Grunde deiner Seele.

Weiterlesen...

In memoriam Prof. Walther Hempel

Altenzeller Straße 44 in Dresden, Zustand bis 1945

 

 

Aus Prof. Dr. Walther Hempels Werken:

„Ich bin der Meinung, daß, wie man nie aufhören soll zu lernen, man auch nie aufhören sollte, körperliche Ubungen zu treiben.“
Über die Erziehung der jungen Männer. (Rede zur Feier des Geburtstages Sr. Majestät des Königs am 23. April 1902.)

Weiterlesen...

In memoriam Prof. Walther Hempel

Wohnhaus der Familie Hempel auf der Altenzeller Straße 44 in Dresden

In memoriam Prof. Walther Hempel

Altenzeller Straße 44, Zustand nach 1945, fotografiert vermutlich von Prof. Dr. Eberhard Hempel

In memoriam Prof. Walther Hempel

Altenzeller Straße 44, ca. 1950

In memoriam Prof. Walther Hempel

Altenzeller Straße 44, nach dem vereinfachten Wiederaufbau in den 1950er Jahren durch Prof. Dr. Eberhard Hempel, einen der Söhne von Walther Hempel

In memoriam Prof. Walther Hempel

Das Wohnhaus der Familie Hempel auf der Altenzellerstraße 44 in Dresden nach 1950, Gartenseite

Eigene Aussprüche und Lieblingszitate Prof. Dr. Walther Hempels, mitgeteilt von der Familie Hempel:

Weiterlesen...

„Wir werden über seinen Tod trauern, bis über ein kleines auch uns die Stunde schlägt, die uns wieder mit ihm vereint.“ – (Aus dem Entwurf für eine Grabrede, die er fast acht Monate vor seinem eigenen Tode gehalten hat.)

Quelle: die Texte dieser Seite entstammen der Gedenkschrift: „Walther Hempel, Geheimer Rat und Professor in Dresden, zum Gedächtnis“, Verlag von v. Zahn & Jaensch, Dresden, 1916.

Im Wohnhaus von Prof. Walther Hempel

Im Wohnhaus von Prof. Walther Hempel